Meldungen

SportNews

Eisschnelllauf: Wolf siegt mit Bahnrekord, Pechstein geschlagen ++ Volleyball: BR Volleys müssen bei Angstgegner Düren ran ++ Beachvolleyball: Olympiasieger Brink wird Funktionär im Verband ++ Motorrad: Weltmeister Cortese testet schon für die neue Saison ++ Badminton: Schenk erstmals die Nummer vier der Welt

Wolf siegt mit Bahnrekord, Pechstein geschlagen

Jenny Wolf hat sich bei den Deutschen Einzelstrecken-Meisterschaften in Berlin den Titel über 500 Meter gesichert. Die Berlinerin verbesserte mit zwei starken Läufen (37,91 und 37,78 Sekunden) sogar den Bahnrekord im Sportforum. Claudia Pechstein musste sich hingegen über 3000 Meter geschlagen geben. Hinter der Erfurterin Stephanie Beckert (4:02,88 Minuten) lief die 40-jährige Berlinerin mit 4:06,74 Minuten auf den zweiten Platz.

BR Volleys müssen bei Angstgegner Düren ran

Nur drei Tage nach dem bitteren Pokal-Aus bei Generali Haching (1:3) stehen die Berlin Recycling Volleys schon wieder in der Pflicht. Bei Evivo Düren heute erwartet den Tabellenführer (8:0 Punkte) "eine der traditionell schwierigsten Aufgaben in der Bundesliga", wie Teammanager Matthias Klee sagt. Von den bisherigen 25 Bundesligaspielen in Düren konnten die Berliner gerade mal 13 gewinnen. Immerhin: Die BR Volleys treten in Bestbesetzung an.

Olympiasieger Brink wird Funktionär im Verband

Olympiasieger Julius Brink geht unter die Funktionäre. Wie der Deutsche Volleyball-Verband (DVV) am Freitag mitteilte, übernimmt der 30-Jährige den Posten des Spielervertreters innerhalb des Leitungsstabs Beachvolleyball. Der Posten war nach dem Karriereende von Sara Goller vakant gewesen. Das Gremium besteht aus insgesamt acht Mitgliedern, darunter DVV-Sportdirektor Günter Hamel. Der Leitungsstab ist unter anderem verantwortlich für die Nominierung der Teams in die Kader und die Verteilung von Zuschüssen. Brink hatte mit Partner Jonas Reckermann Gold bei Olympia in London gewonnen.

Weltmeister Cortese testet schon für die neue Saison

Weltmeister Sandro Cortese hat sich als "Testfahrer" beim Auftakt zum Saisonfinale in Valencia zurückgehalten. Der Moto3-Pilot aus Berkheim fuhr auf der KTM für das kommende Jahr und belegte im freien Training den achten Platz. Schneller war Jonas Folger (Kalex) unterwegs, der 19-Jährige aus Schwindegg wurde Fünfter. Cortese hatte seinen ersten Weltmeistertitel vor drei Wochen beim Großen Preis von Malaysia vorzeitig perfekt gemacht.

Schenk erstmals die Nummer vier der Welt

Die zweimalige Vize-Europameisterin Juliane Schenk ist in der Weltrangliste erstmals in ihrer Karriere auf Platz vier vorgerückt. Die 29-Jährige ist zudem aktuell die am besten platzierte Europäerin im Ranking, das Wang Yihan und Li Xuerui (beide China) sowie Saina Nehwal (Indien) anführen.