Boxen

Rocchigiani fordert Michalczewski

Einst hat er ihn nach seiner Niederlage im Frust als einen "dummen Polen" abqualifiziert, jetzt wünscht sich der ehemalige Boxweltmeister Graciano Rocchigiani (48) eventuell, doch noch einmal gegen den Ex-Champion Dariusz Michalczewski (44) in den Ring klettern zu können.

Zumindest berichtet "Bild" mit Foto von einem so genannten Geheimtreffen in einem Berliner Steakhaus, wo dieses Thema besprochen worden sein soll. Demnach wollen die beiden betagten Kämpfer einen Fight im August in Dortmund bestreiten. "Ja, es stimmt. Wir haben über einen solchen Kampf gesprochen. Im Prinzip steht es ja zwischen uns 1:1. Jetzt wollen wir einen Entscheidungskampf", wird Rocchigiani zitiert. 1996, beim ersten Aufeinandertreffen, gewann Michalczewski höchst umstritten, im zweiten Kampf 2000 in Hannover gab der damals deutlich unterlegene Berliner auf. Hintergrund der Gespräche könnte sein, dass Graciano Rocchigiani in schweren finanziellen Problemen steckt. Vor Kurzem war bekannt geworden, dass ihm von seinen Einnahmen im siebenstelligen Bereich nichts geblieben ist und er von Hartz IV lebt.