Prozess

Football-Sexskandal: 30 bis 60 Jahre Haft

Der ehemalige Football-Assistenztrainer Jerry Sandusky muss für seine sexuellen Übergriffe an der Pennsylvania State University wohl für den Rest seines Lebens ins Gefängnis.

Ein Gericht in Bellefonte/Pennsylvania verurteilte den 68-Jährigen zu einer Haftstrafe von 30 bis 60 Jahren. Sanduskys Verteidiger kündigten an, in Berufung gehen zu wollen.

Im Juni hatte ein US-Gericht Sandusky in 45 von 48 Fällen des sexuellen Missbrauchs für schuldig erklärt. Innerhalb von 15 Jahren soll sich Sandusky an zehn Jungen vergangen haben. Im Juli war die Universität Penn State zu einer Strafe in Höhe von 60 Millionen Dollar (rund 46,5 Millionen Euro) verurteilt worden, weil sie die Aufklärung der Angelegenheit über Jahre verschleiert hatte. Laut Zeugenaussagen hatte Sandusky eine von ihm gegründete Wohltätigkeitsorganisation benutzt, um seine Opfer zu finden. Sandusky, seit elf Monaten inhaftiert, hat stets bestritten, dass die Vorwürfe wahr seien. Zudem darf das Football-Team von Penn State, die Lions, für vier Jahre nicht an den Bowl-Games um die amerikanische College-Meisterschaft teilnehmen.