Info

Oasis-Sänger rastet aus

Fehltritt Ex-Oasis-Sänger Liam Gallagher hat beim Champions-League-Spiel seines Klubs Manchester City bei Real Madrid (2:3) für Aufsehen gesorgt. Der passionierte ManCity-Fan wurde von mehreren Sicherheitskräften aus dem Bernabeu-Stadion getragen, nachdem er sich auf der Tribüne mehrfach danebenbenommen haben soll.

Aufreger Nach dem 1:0-Führungstreffer für City in der 69. Minute durch den ehemaligen Profi des VfL Wolfsburg, Edin Dzeko, raste der Musiker die Treppen der Tribüne hinunter und küsste einen Wachmann des Sicherheitsdienstes. Beim Gegentreffer zum 2:3-Endstand kurz vor Schluss rastete der Sänger des Oasis-Nachfolge-Projektes Beady Eye allerdings komplett aus. Laut Augenzeugenberichten konnte er aufgrund seiner Enttäuschung nicht mehr beruhigt werden, sodass Sicherheitsleute den Rockmusiker sogar aus dem Stadion tragen mussten.

Skandalnudel Schon als Oasis-Sänger hat der Brite mehrfach für Skandale gesorgt. Auch mit seiner Vorliebe für ManCity kam er in die Schlagzeilen. Nach dem Gewinn der Meisterschaft in der vergangenen Saison sagte Gallagher: "Ich habe geheult, wie ein kleines Kind."