Einzelkritik

Schmelzer zeigt noch nicht, was Löw sehen will

Die deutschen Spieler in der Einzelkritik

Manuel Neuer: Der Münchner bewahrte seine Vorderleute mit guten Paraden in der ersten Halbzeit vor dem Rückstand, auch später ein echter Rückhalt. Ohne Chance beim Gegentor. Note 2

Philipp Lahm: Einige Pässe (selbst auf kurze Distanz) oder Flanken kamen zu ungenau. Der Kapitän steigerte sich, hätte mit seinem katastrophalen Rückpass auf Neuer in der 73. Minute aber fast das 2:2 eingeleitet. Note 4

Mats Hummels: Der Dortmunder klärte zu Beginn zweimal hervorragend, machte aber den Fehlpass bei der Chance von Harnik (4.). Note 4

Holger Badstuber: Er rettete nach vier Minuten in höchster Not gegen Harnik und agierte auch sonst recht ordentlich, wenn es um das Verteidigen ging. Nach vorn spielte der Münchner aber keinen guten Part. Note 4

Marcel Schmelzer: Der Dortmunder machte kein gutes Spiel. Er agierte zu zaghaft und unglücklich nach vorn. Hinten leistete er sich einige Fehler, einen entscheidenden vor dem 1:2 durch Junuzovic. Bundestrainer Löw hat er ja vor, künftig auf ihn links in der Viererkette zu setzen. Doch noch ist der Dortmunder keine gute Alternative. Note 5

Sami Khedira: Er sorgte für Ruhe im Zentrum, wobei er dabei in der ersten Halbzeit auch seine Mühe hatte. Er konnte zusammen mit Kroos zwar auch nicht jeden Angriff der Österreicher unterbinden. Dennoch machte er ein ordentliches Spiel. Note 3

Toni Kroos: Der Münchner haute gerade zu Beginn der Partie im Mittelfeld ordentlich dazwischen. Das gab zwar Freistöße für den Gegner, die sorgten aber nicht für Gefahr. Er hatte einige gute Ideen im Spiel nach vorn, doch viele Bälle kamen zu. Note 4

Thomas Müller: Der Münchner vergab zwei gute Möglichkeiten zur Führung. Er scheiterte aber jeweils in der 10. und 19. Minute an Torhüter Almer. Müller war sehr aktiv, holte kurz nach dem Seitenwechsel den Elfmeter (nach Foul von Kavlak) heraus. Eine gute Partie. Note: 3

Mesut Özil: Der Spielmacher übernahm wie schon im EM-Halbfinale gegen Italien beim Elfmeter die Verantwortung. Auch sonst immer bemüht. Note 3

Marco Reus: Er machte eine bis dahin schwache erste Halbzeit der deutschen Mannschaft binnen weniger Sekunden vergessen: Mit seinem dritten Länderspieltor setzte er einen schönen Nadelstich. Er musste zur Pause dann aber verletzt raus. Note 3

Miroslav Klose: Der Stürmer hatte einen schweren Stand, ließ sich oft geschickt fallen, wodurch er Räume schaffte. Note 4

Mario Götze (46. Für Reus): Fügte sich leider mit einem Abseitstor ein(54.). Drei Minuten später sah er dann schlecht aus beim Gegentor, als er Arnautovic nicht energisch genug attackiert. Note: 4

Lukas Podolski (75. für Klose): Konnte im 103. Länderspiel (wie Franz Beckenbauer) keine großen Impulse mehr setzen.