Info

Kämpfen, nicht wechseln

Enttäuscht Der frühere Weltfußballer Kaká will sich mit seiner Reservistenrolle beim spanischen Rekordmeister Real Madrid nicht abfinden und das Vertrauen von Coach José Mourinho zurückgewinnen.

Einkauf Nach sechs erfolgreichen Jahren beim AC Mailand hatte Real Madrid um den Brasilianer Kaká gebuhlt und den Mittelfeldstar 2009 für 65 Millionen Euro gekauft. Bei den Madrilenen tut sich der Regisseur seitdem aber schwer. In Mesut Özil und nun auch Luka Modric hat er starke Konkurrenz. Auch beim 3:0 am Sonntagabend gegen den FC Grenada kam Kaká wieder nicht zum Einsatz.

Kämpferisch „Die einzige Möglichkeit auf eine neue Chance besteht darin, mehr als die anderen zu trainieren, und das mache ich auch“, sagte der 30 Jahre alte Brasilianer dem Sender TV Globo in einem Interview. „Es ist so, als ob ich mit 30 noch mal neu anfangen muss.“ Kaká wolle unbedingt sein Comeback bei Real schaffen. „Ich habe meine Hoffnung noch nicht verloren“, betonte er.