Info

Mattuschka übt Freistöße

Einstellung Wie groß der Druck bei Union vor dem Derby gegen Hertha ist, offenbaren die Statements der heutigen Protagonisten. "Wir müssen das volle Stadion als Ansporn nehmen und uns voll in die Zweikämpfe reinhauen", sagte Mittelfeldspieler Michael Parensen. Kapitän Torsten Mattuschka meinte in seiner gewohnt offensiven Art: "Wir müssen uns den Arsch aufreißen." Trainer Uwe Neuhaus sieht es ganz pragmatisch: "Wir wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen." Kein Wunder, denn spätestens nach den gestrigen Partien drohen die Köpenicker als Tabellen-16. frühzeitig den Anschluss zu verlieren.

Aufstellung Da lediglich Verteidiger Björn Kopplin noch nicht fit ist, hat Neuhaus gegen Hertha nahezu alle personellen Möglichkeiten. Union wird wohl mit zwei Spitzen agieren (Terodde, Silvio). Der Coach ließ die Abteilung Attacke nach zwei Ligaspielen ohne Treffer in den vergangenen Tagen sogar zum Torschusstraining antreten. Zudem hofft Union auf die Freistoßstärke von Mattuschka, der in mehreren Übungseinheiten die zuletzt vermisste Zielgenauigkeit zu verbessern versuchte.