Fußball

Löw: Stars tun der Bundesliga gut

Fußball-Bundestrainer Joachim Löw sieht in den Verpflichtungen neuer ausländischer Stars wie Rafael van der Vaart, Javier Martinez und Ibrahim Afellay eine Bereicherung für die Fußball-Bundesliga.

"Martinez und Co. tun der Bundesliga gut. Sie sind Attraktionen, die braucht die Liga", sagte der Bundestrainer am Sonntag. "Ich sehe die Bundesliga als tolles Produkt. Wenn Spieler wie Martinez, van der Vaart, Afellay kommen, dann zeigt es, dass diese Spieler von der Bundesliga eine hohe Qualität erwarten."

Dass die Erstliga-Vereine knapp 250 Millionen in neues Personal investiert haben, sieht Löw nicht als Zeichen dafür, dass es junge deutsche Spieler wieder schwerer haben könnten. "Viele Vereine gehen den Weg, viele junge deutsche Spieler einzubauen. Das zeichnet sich schon seit einigen Jahren ab. Daher habe ich auch keine Befürchtungen, dass sich das wieder ändern könnte", sagte der DFB-Chefcoach. Die Klubs würden in ihren Leistungszentren weiter konsequent umsetzen, Spieler gut auszubilden und einzubauen in den Profikader, sagte Löw.