Fußball

Düsseldorf feiert Sieg in Augsburg beim Liga-Comeback

Dieser Doppelpack von Dani Schahin wird bei Fortuna Düsseldorf in die Klubgeschichte eingehen.

- Nach mehr als 15-jähriger Bundesliga-Abstinenz glückte den Rheinländern dank der Treffer des 23 Jahre alten Jokers ein perfekter Start in die neue Fußball-Saison. Dass das 2:0 (0:0) beim FC Augsburg äußerst glücklich zustande kam, "interessiert mich gar nicht", meinte Fortunen-Coach Norbert Meier lapidar. "Wir haben drei Punkte und sind zufrieden", lautete der Kommentar des Aufstiegstrainers.

Die Schwaben verpassten hingegen den angepeilten Auftakterfolg und ließen für die Zukunft reichlich Verbesserungspotenzial erkennen - wie auch die Fortuna. Bis auf ganz wenige Höhepunkte hatte der laue Sommerkick wenig zu bieten. Schahin immerhin nutzte mit sehenswerten Schüssen in der 68. und 79. Spielminute folgenschwere Unachtsamkeiten der Augsburger Defensive. "Wir freuen uns, dass der Dani funktioniert", sagte Meier. Schahin selbst war überwältigt. "Ich kann meine Emotionen gar nicht in Worte fassen, das ist einfach unglaublich", meinte der Zugang von Mitaufsteiger Greuther Fürth.

Die Fortunen unternahmen nach vorn nicht allzu viel, bis Schahin in Halbzeit zwei von ungeschickten Augsburgern zum Toreschießen eingeladen wurde. "Wir hatten die besseren Chancen. So ein Spiel darfst du nicht verlieren", klagte Augsburgs Trainer Markus Weinzierl.