Zweite Liga

Aufstehen, Hertha

Hertha-Trainer Jos Luhukay muss vor dem Erstrunden-Match im DFB-Pokal am Sonntag (14.30 Uhr) bei Regionalligist Wormatia Worms seine Defensive umbauen.

Innenverteidiger Maik Franz kehrt nach achtmonatiger Verletzungspause ins Team zurück. Der erst 19-jährige Torwart Philipp Sprint steht derweil vor seinem Startelf-Debüt. Sein Profi-Debüt hatte der gebürtige Berliner erst am vergangenen Spieltag gefeiert, nachdem Sascha Burchert, der den gesperrten Thomas Kraft ersetzte, vom Platz gestellt worden war. Der 31-jährige Maik Franz kann derweil auf die Erfahrung von über 200 Bundesliga-Spielen verweisen. Er wird für den im Pokal gesperrten Roman Hubnik in die Starformation rücken. "Wir brauchen 100 Prozent fitte Spieler", betonte der Coach mit Blick auf die rekonvaleszenten Peer Kluge und Nikita Rukavytsya. Zufrieden zeigte sich der Niederländer mit der Trainingsarbeit seines Teams: "Wir haben in der Woche eine super Basis gelegt", so Luhukay, "aber am Sonntag muss die Krönung folgen." Die ist auch dringend nötig. Den Ligastart hat Hertha nämlich fast komplett in den Sand gesetzt. Dem Remis daheim gegen Paderborn folgte am vergangenen Wochenende die peinliche 1:3-Schlappe beim FSV Frankfurt.