Meldungen

SportNews II

Rudern: Hoffnung für Drygalla auf Bundeswehr-Antrag ++ Handball: Kiel und Flensburg machen sich stark für den Nachwuchs ++ Volleyball: Trainingsauftakt bei den Berlin Volleys ++ American Football: Rebels nehmen Kurs auf die Play-off-Runde ++ Motor: Drei Siege: Top-Wochenende für das Mücke-Team

Hoffnung für Drygalla auf Bundeswehr-Antrag

Die wegen ihrer Beziehung zu einem Neonazi von den Olympischen Spielen aus London abgereiste Ruderin Nadja Drygalla darf wieder auf ein Aufnahmeverfahren in das Sportförderprogramm der Bundeswehr hoffen. "Aus aktueller Sicht und den Kenntnissen, die wir momentan haben, spricht nichts dagegen", sagte Siegfried Kaidel, Vorsitzender des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Anfang dieser Woche werde es Gespräche mit der Bundeswehr geben: "Wenn nichts gegen sie vorliegt, warum sollten wir ihr dann etwas in den Weg legen?", so Kaidel. "Sie hat nie in irgendeiner Weise rechtsextremes Gedankengut weitergegeben."

Kiel und Flensburg machen sich stark für den Nachwuchs

Um weitere Misserfolge der Nationalmannschaft zu verhindern, fordern die Spitzenklubs THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt eine neue Nachwuchsliga in Deutschland. "Es muss dringend eine bessere Anschlussförderung für Spieler zwischen 19 und 22 Jahren geschaffen werden", sagte THW-Geschäftsführer Klaus Elwardt. In einer solchen neuen Übergangsliga müssten junge Spieler auf das hohe Profi-Niveau geführt werden. Auch Flensburgs Manager Dierk Schmäschke forderte eine Übergangsliga für junge Profis.

Trainingsauftakt bei den Berlin Volleys

Neun Wochen vor dem Bundesliga-Start haben die Berlin Volleys ihre Mission Titelverteidigung begonnen. "Das ist unser Ziel und unser Anspruch", sagte Teammanager Matthias Klee zum Trainingsauftakt. Mit dabei waren die Zugänge Robert Kromm und Sebastian Kühner. Der Titelverteidiger empfängt am 15. Oktober den VfB Friedrichshafen.

Rebels nehmen Kurs auf die Play-off-Runde

Die Berlin Rebels verblüffen die Bundesliga: Gegen die Düsseldorf Panther kam der Aufsteiger beim souveränen 27:13 schon zu seinem fünften Sieg in den vergangenen sechs Spielen. Die Rebels belegen derzeit Rang fünf mit 10:8 Punkten und dem besseren Touchdownverhältnis hinter den Dresden Monarchs (12:8). Ungefährdet auf Platz zwei stehen die Berlin Adler, die gegen Braunschweig FFC 38:28 gewannen.

Drei Siege: Top-Wochenende für das Mücke-Team

Ein Sieg, ein zweiter Platz, eine schnellste Rennrunde: Für das Berliner Mücke-Team lief es beim ADAC-Formel-Masters Rennen in Zeltweg perfekt. Roy Nissany sorgte für den ersten Sieg eines israelischen Rennfahrers in dieser Kategorie. Jason Kremer erkämpfte sich Rang zwei. Teamchef Peter Mücke sicherte sich am Nürburgring im Ford Capri zwei Laufsiege in der Youngtimer-Trophy.