Meldungen

OlympiaNews

Klage: Zielvereinbarungen: DOSB muss offenlegen ++ Tennis: Lisicki und Kas überraschen, Kerber scheitert ++ Turnen: US-Amerikanerin holt Gold, Elisabeth Seitz wird Zehnte ++ Hockey: Deutsche Frauen schlagen Südafrika mit 2:0

Zielvereinbarungen: DOSB muss offenlegen

Die Westfälische Allgemeine Zeitung (WAZ) hat vor dem Verwaltungsgericht Berlin erstritten, dass das Bundesinnenministerium Medaillenvorgaben der Sportverbände für die Olympischen Spiele 2012 offenlegen muss. Hintergrund: Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) hat mit den einzelnen Sportverbänden und dem Ministerium festgelegt, wie viele Medaillen die deutschen Sportler in welchen Disziplinen holen sollen. Davon hängt dann teilweise die Höhe der Sportförderung ab. Das Innenministerium vergibt jedes Jahr über 130 Mio. Euro an Steuergeldern, um den Spitzensport in Deutschland zu fördern. Über zehn Millionen Euro davon werden über so genannte Zielvereinbarungen verteilt. Der Inhalt dieser Zielvereinbarungen wurde bislang vom Innenministerium und vom Olympischen Sportbund geheim gehalten. Vor 14 Monaten stellte das Recherche-Ressort der WAZ-Gruppe beim Innenministerium einen Antrag nach dem Informationsfreiheitsgesetz auf Herausgabe der Medaillenvorgaben. Dem Antrag wurde nicht nachgekommen und so reichte die WAZ am 6. Juli Klage ein.

Lisicki und Kas überraschen, Kerber scheitert

Bei ihrem ersten gemeinsamen Auftritt im Mixed haben Sabine Lisicki (Berlin) und Christopher Kas (Trostberg) für eine Überraschung gesorgt. Sie bezwangen die immerhin an Nummer zwei des Turniers gesetzten Liezel Huber/Bob Bryan (USA) 7:6 (7:5), 6:7 (5:7), 10:5 im Match-Tiebreak und zogen damit ins Viertelfinale ein. Kas und Lisicki treffen am Freitag auf die Italiener Roberta Vinci/Daniele Bracciali und haben eine gute Chance aufs Weiterkommen. Als letzte deutsche Einzelspielerin schied Angelique Kerber aus, sie unterlag gegen Viktoria Asarenka aus Weißrussland mit 4:6, 5:7.

US-Amerikanerin holt Gold, Elisabeth Seitz wird Zehnte

Gabrielle Douglas ist die erste schwarze Turn-Königin der Geschichte. Die 16-Jährige aus Newport gewann den Mehrkampf mit 62,232 Punkten und machte damit den olympischen Hattrick der US-Girls seit 2004 perfekt. Auch Elisabeth Seitz darf sich als Gewinnerin fühlen. Die Deutsche Meisterin aus Mannheim kam mit zwei kleinen Fehlern und 57,6265 Punkten auf den zehnten Platz. Silber ging an Victoria Komowa (Russland) mit 91,973 Zählern, Bronze an ihre Teamgefährtin Alija Mustafina (59,566).

Deutsche Frauen schlagen Südafrika mit 2:0

Deutschlands Frauenteam hat die Chance auf das Halbfinale gewahrt. Der Auswahl gelang am dritten Vorrundenspieltag ein 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Südafrika. Marie Mävers (25.) und Fanny Rinne (44.) trafen zum zweiten Sieg.