Meldungen

OlympiaNews

Staatsbesuch: Bundespräsident Gauck besucht die Spiele ++ Ausfall: Pferd erkrankt: Springreiter Weishaupt nicht dabei ++ Störung: Teenager stört Fackellauf und wird festgenommen ++ Leichtathletik: Dopingprobe von Fazekas positiv

Bundespräsident Gauck besucht die Spiele

Bundespräsident Joachim Gauck wird am Freitag nächster Woche zunächst an einem Empfang von Königin Elisabeth II. im Buckingham Palast teilnehmen und abends die Eröffnungsfeier besuchen. Am Sonnabend frühstückt Gauck mit Jugendlichen des Olympischen Jugendlagers auf der "MS Deutschland", danach beobachtet er die Turn-Wettkämpfe. Mittags isst der Bundespräsident gemeinsam mit Athleten im olympischen Dorf. Abends steht noch ein Besuch bei den Schwimmwettkämpfen auf dem Programm.

Pferd erkrankt: Springreiter Weishaupt nicht dabei

Die deutschen Springreiter müssen einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Der von Philipp Weishaupt (Riesenbeck) gerittene Hengst Monte Bellini steht wegen eines Infekts nicht zur Verfügung. Für Weishaupt rückt Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna nach, neues Ersatzpaar ist Thomas Voß (Schülp) mit Carinjo.

Teenager stört Fackellauf und wird festgenommen

Ein 17-Jähriger versuchte gestern, in der Hafenstadt Gravesend, dem Läufer die olympische Fackel zu entreißen. Dieser konnte jedoch den Lauf in Richtung London fortsetzen. Der Teenager sei danach festgenommen worden.

Dopingprobe von Fazekas positiv

Robert Fazekas, Ungarns Diskuswerfer, ist erneut des Dopings überführt worden. Nach positiver A-Probe wurden auch in der B-Probe des 36-Jährigen Steroide nachgewiesen. Fazekas, dem bereits bei Olympia 2004 in Athen Gold nach verweigerter Dopingprobe aberkannt worden war, ist inzwischen aus dem Aufgebot der Ungarn für die Spiele in London entfernt worden.