Meldungen

SportNews

Fußball: Hertha BSC: Einspruch hatte Erfolg ++ Subotic: Reus' Verdienst kein Grund für Neiddebatte ++ Niersbach lobt die Bundesliga ++ Handball: Bewährungsstrafe für Ex-Manager Hildebrandt ++ Basketball: Auch Scola entgeht dem Nowitzki-Klub Dallas ++ Fernseh-Tipp: Leichtathleten testen in Luzern für London

Hertha BSC: Einspruch hatte Erfolg

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat die vom Kontrollausschuss beantragte Strafe für Bundesliga-Absteiger Hertha BSC nach dem Chaosspiel in Düsseldorf und weiteren Ausschreitungen Berliner Fans reduziert. Hertha darf für das erste Heimspiel der Zweiten Liga gegen Paderborn am 3. August nun 22.500 Karten an eigene Anhänger und 5000 Tickets an Gästefans verkaufen (zuvor nur 20.000 insgesamt). Zudem muss Hertha 40.000 Euro zahlen und weitere 40.000 Euro für ein gemeinnütziges Projekt in Berlin aufwenden

Subotic: Reus' Verdienst kein Grund für Neiddebatte

Für Abwehrspieler Neven Subotic vom Meister Dortmund ist eine Neiddebatte nicht denkbar. "Was uns bisher besonders gemacht hat, ist, dass wir keine Diva in der Mannschaft haben. Ich sehe keinen Grund, dass sich das ändert", sagte er dem "Kicker". Daran würde auch die Ablöse von 17,1 Millionen Euro und der Verdienst von Marco Reus nichts ändern.

Niersbach lobt die Bundesliga

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach sieht die Bundesliga mindestens auf Augenhöhe mit der spanischen Eliteliga. "In der Primera Division reduziert sich die Spannung nur auf die Frage, ob Real Madrid oder der FC Barcelona Meister wird", sagte Niersbach dem Fernsehsender Sky. Am 24. August startet die Liga mit dem Eröffnungsspiel Borussia Dortmund gegen Werder Bremen.

Bewährungsstrafe für Ex-Manager Hildebrandt

Bernd-Uwe Hildebrandt, der ehemalige Manager des Bundesligaklubs SC Magdeburg, ist wegen Steuerhinterziehung zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden. Durch Hinterziehung in 30 Fällen entstand ein Schaden von mehr als 800.000 Euro. Unter anderem durch das Melden falscher Ticketzahlen an das Finanzamt.

Auch Scola entgeht dem Nowitzki-Klub Dallas

Die Dallas Mavericks haben auf dem Transfermarkt der nordamerikanischen Profiliga NBA die nächste Niederlage erlitten. Das Team von Dirk Nowitzki unterlag auch im Werben um Wunschspieler Luis Scola. Der argentinische Nationalspieler wechselt von den Houston Rockets zu den Phoenix Suns.

Leichtathleten testen in Luzern für London

Sport1 14.30 Uhr: Tennis, ATP-Turnier in Hamburg. Eurosport 19.30 Uhr: Leichtathletik, Meeting in Luzern.