Basketball

Nowitzki in Berlin: Am 6. Oktober mit Dallas gegen Alba

Als vor einigen Monaten das Gerücht aufkam, erzählt Alba Berlins Geschäftsführer Marco Baldi, "war gleich die Hölle los bei uns, alle wollten Karten haben".

- Jetzt ist aus dem Gerücht Realität geworden: Am 6. Oktober (Sonnabend) spielt Basketball-Superstar Dirk Nowitzki mit seinen Dallas Mavericks in der Berliner O2 World gegen den achtmaligen Deutschen Meister Alba. "Das wird eine tolle Veranstaltung für uns, für unsere Fans und die Basketball-Liebhaber in Deutschland", sagt Baldi.

Der Auftritt des NBA-Champions von 2011 ist mit Sicherheit ein Highlight. Und die erste und wohl auch letzte Gelegenheit, Nowitzki mit seinem Team in Deutschland zu erleben. Von Nowitzki selbst werden überschwängliche Sätze überliefert: "Ein Traum wird wahr. Zu Hause vor meinen Freunden und meiner Familie zu spielen und dabei meinen Teamkollegen mein Heimatland zu zeigen, wird ein unvergessliches Erlebnis." Seit seinem Wechsel zu Dallas im Jahr 1998 bekamen die Anhänger in der Heimat "Dirkules" ausschließlich im Dress der Nationalmannschaft zu Gesicht. In Berlin zuletzt Ende August 2011 im Rahmen der EM-Vorbereitung gegen Mazedonien.

Seit sechs Jahren bereisen immer wechselnde NBA-Teams im Rahmen der "NBA Live Tour" Europa, um die stärkste Liga der Welt noch populärer zu machen. Meistens standen sich dabei zwei NBA-Klubs gegenüber, so wie 2008 in Berlin beim Spiel der New Orleans Hornets gegen die teils sehr uninspirierten Washington Wizards. "Aber die Leute wollen Vergleiche sehen", sagt Baldi, "das hat die NBA verstanden." So treffen nun NBA-Teams auf Klubmannschaften. Wie eben die "Mavs" auf Alba, oder die Boston Celtics auf Fenerbahce Istanbul (5. Oktober) und Armani Mailand (7. Oktober). Dallas wird sein zweites Spiel in Europa wohl am 7. Oktober beim FC Barcelona austragen.

Das Ganze entspringt der Kooperation zwischen der Europaliga und der NBA. Die Veranstalter hoffen natürlich auf eine mit 14.500 Zuschauern ausverkaufte Arena am Ostbahnhof. Karten wird es nur über die O2 World geben. Details werden in Kürze mitgeteilt. Auch Baldi geht von großem Zuspruch aus: "Seit zig Jahren fragen uns die Leute immer wieder: ,Wann spielt ihr mal gegen einen NBA-Klub?'" Jetzt ist es soweit - und es kommt sogar Dirk Nowitzki.