Ukraine

Klitschko will Kiews Bürgermeister werden

Boxweltmeister Vitali Klitschko kandidiert erneut für das Bürgermeisteramt in der ukrainischen Hauptstadt Kiew.

"Wenn die Wahlen stattfinden, werde ich teilnehmen", sagte Klitschko im ukrainischen Fernsehen. Ursprünglich sollte in Kiew im Mai ein neuer Bürgermeister gewählt werden, die Regierung in Kiew verschob den Termin, ein neues Datum wurde aber noch nicht festgelegt.

Der 40-Jährige nahm bereits 2006 und 2008 an den Wahlen teil und ist Abgeordneter im Stadtrat von Kiew. In diesem Jahr will er zudem mit seiner Partei Udar (Der Schlag) an den Parlamentswahlen teilnehmen. Aktuelle Umfragen sehen die Partei bei rund acht Prozent. In den vergangenen Monaten hatte Klitschko die Regierung in Kiew immer wieder zu mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit angemahnt.

Von der Fußball-EM erhofft sich Klitschko ein ukrainisches "Sommermärchen". "Die Weltmeisterschaft 2006 hat Deutschland verändert. Ich bin sicher, dass die Europameisterschaft 2012 die Ukraine verändert." Ob die Euphorie überspringe, hänge aber von den Ukrainern selbst ab.