Info

Düsseldorfer Spaßvögel

Torwart Richard Strebinger (19) verlässt Hertha BSC und schließt sich Werder Bremen an. Der österreichische U-19-Nationaltorhühter unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der gebürtige Wiener 14 Partien für Hertha II in der Regionalliga. Bremens Geschäftsführer Klaus Allofs sagte: "Wir glauben, dass er bei uns den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen kann und hoffen, dass er sich für die Bundesliga-Mannschaft empfehlen wird." Strebinger erklärte: "Ausschlaggebend war die Tatsache, dass bei Werder immer wieder junge Spieler die Chance im Profiteam bekommen." Der Wechsel war abzusehen. Hertha hat sich auf der Torwart-Position für den gleichaltrigen Philip Sprint entschieden, der einen Drei-Jahres-Vertrag erhalten hat.

Trikot Im Internet bei Ebay verkaufen Spaßvögel ein T-Shirt in den Farben von Fortuna Düsseldorf (Foto: ebay). Sie spielen auf eine Äußerung von Hertha-Anwalt Christoph Schickhardt an, die Berliner Profis hätten beim Platzsturm der Fortunen-Fans "Todesangst" gehabt.