Meldungen

SportNews

Fußball: Platini kontert Kritik: "Lahm hat nichts zu sagen" ++ Argentinien: Fans bedrohen Spieler mit Waffe ++ Eishockey: NHL: Kings erreichen Stanley-Cup-Finale ++ Tennis: Kohlschreiber und Mayer machen Sieg perfekt ++ Radsport: Berliner Verbandschef Polauke gibt enttäuscht sein Amt auf ++ Fernseh-Tipp: Deutsche hoffen auf Medaillen bei der Schwimm-EM

Platini kontert Kritik: "Lahm hat nichts zu sagen"

Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union Uefa, hat die Forderung des deutschen Nationalspielers Philipp Lahm nach einer klaren Positionierung in der Diskussion um die politische Situation im EM-Gastgeberland Ukraine zurückgewiesen. "Er kann sagen, was er will. Das ist mir egal. Herr Lahm ist nicht mein Chef. Er hat von mir nichts zu fordern. Er ist Kapitän des deutschen Nationalteams, nicht Kapitän der Uefa", sagte Platini.

Argentinien: Fans bedrohen Spieler mit Waffe

Fans des argentinischen Vereins Racing Club Buenos Aires haben den Mittelfeldspieler Giovani Moreno mit einer Waffe bedroht und gedroht, ihm in die Beine zu schießen, wenn die Mannschaft ihr nächstes Spiel nicht gewinnt. Moreno hatte gemeinsam mit einem Teamkollegen das Trainingsgelände von Racing verlassen, als das Auto von Hooligans gestoppt wurde und ein Unbekannter die Pistole auf Morenos Knie richtete. Auslöser der Gewalt soll das Gerücht sein, Moreno wechsele zum Rivalen River Plate.

NHL: Kings erreichen Stanley-Cup-Finale

Die Los Angeles Kings stehen zum ersten Mal nach 1993 im Stanley-Cup-Finale der NHL. Durch ein 4:3 bei den Phoenix Coyotes gewannen sie die Serie "Best of seven" 4:1. Der Endspielgegner wird zwischen den New York Rangers und den New Jersey Devils ermittelt.

Kohlschreiber und Mayer machen Sieg perfekt

Philipp Kohlschreiber hat beim World Team Cup den deutschen Erfolg gegen Kroatien perfekt gemacht. Der 28 Jahre alte Augsburger besiegte in Düsseldorf Lovro Zovko mit 6:2, 7:6 und holte den entscheidenden zweiten Punkt für das deutsche Team. Zuvor hatte Florian Mayer 6:1, 6:1 gegen Ivan Dodig gewonnen.

Berliner Verbandschef Polauke gibt enttäuscht sein Amt auf

Der Präsident des Berliner Verbandes (BRV), Günter Polauke, hat sein Amt niedergelegt. Der 63-Jährige sagte: "Ich nehme zur Kenntnis, dass meine Idee und Vision von der Führung und Entwicklung eines modernen Radsportverbandes mit engagierten, auf das Gemeinwohl zielenden Vereinen in nicht ausreichendem Maß mitgetragen wird."

Deutsche hoffen auf Medaillen bei der Schwimm-EM

ARD 17.05 Uhr: Schwimm-EM in Debrecen. Sport1 20.15 Uhr: Basketball-Bundesliga, Halbfinale: Würzburg-Ulm. Sky 9.55/13.55 Uhr: Formel 1 in Monaco.