Info

Ronny laufstark, aber wirkungslos

Analyse Er war die Überraschung in Herthas Startelf beim 0:4 gegen Schalke 04: Ronny wurde von Trainer Otto Rehhagel anstelle von Andreas Ottl fürs zentrale Mittelfeld nominiert. Seinem spielfreudigen Naturell entsprechend, interpretierte der Brasilianer diese Rolle eher offensiv (siehe Grafik).

Bilanz Mit deren drei verzeichnete er exakt die Hälfte aller Berliner Torschüsse. Als einer von nur vier Hertha-Profis kam Ronny - wie auch sein Bruder Raffael - außerdem auf eine Laufleistung von mehr als zehn Kilometern. Gut war auch seine Passquote von 76 Prozent erfolgreicher Zuspiele zum Mitspieler. Eher suboptimal für einen (nominellen) Defensivspieler dagegen die Bilanz von neun gewonnenen und zehn verlorenen Zweikämpfen. Besser machte das auf Schalker Seite Jermaine Jones, der von 25 direkten Duellen 17 gewann.

Pause Christian Lell zog sich auf Schalke eine schwere Fußprellung zu. Der Ersatzkapitän war kurz nach der Halbzeitpause ausgewechselt worden; wie lange er ausfällt, ist noch nicht absehbar, teilte der Verein am Sonntag mit. Auch Felix Bastians laboriert an einer leichten Fußprellung. Pierre-Michel Lasogga bekam einen Schlag aufs Knie, Thomas Kraft klagt über muskuläre Probleme.

Entwarnung Erfreulich ist dagegen nach offizieller Verlautbarung die Entwicklung bei Roman Hubnik und Christoph Janker. "Beide haben ihre ersten Einsätze nach Verletzungspause problemlos überstanden", teilte Mannschaftsarzt Uli Schleicher mit.

Rückkehr Gegen Hoffenheim kehren Levan Kobiashvili (Rot) und Peter Niemeyer (Gelb-Rot) nach Sperren zurück.