Info

Hertha BSC durfte 1974/75 vom Titel träumen

Historie Erst zweimal, in den Spielzeiten 1974/75 und 1991/92, bot sich dem Fußball-Fan nach dem ersten Spieltag der Rückrunde ein ähnlich spannendes Szenario wie in der laufenden Saison.

1974/75 Vor 37 Jahren durfte sogar Hertha BSC vom Titel träumen. Die Berliner lagen mit 24:12 Zählern punktgleich mit Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach und Kickers Offenbach auf dem dritten Platz. Einen Punkt dahinter lagen Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV in Lauerstellung. Am Ende durften sich die Herthaner sogar über Rang zwei freuen. Nur die Gladbacher, die sechs Zähler mehr holten, waren besser; sie begannen ihren Titel-Hattrick mit 50:18 Punkten.

1991/92 Eintracht Frankfurt, der VfB Stuttgart, Borussia Dortmund (jeweils 26:14 Punkte), dahinter der 1. FC Kaiserslautern (25:15) - die mit 38 Spieltagen längste war vor 20 Jahren auch die spannendste Saison. Erst am letzten Spieltag fingen die Stuttgarter die Dortmunder noch ab - durch ein Tor von Weltmeister Guido Buchwald zum 2:1 in Leverkusen vier Minuten vor dem Spielende. Die Frankfurter mussten sich mit dem dritten Rang begnügen, Kaiserslautern rutschte sogar noch auf Platz fünf hinter dem 1. FC Köln zurück. Interessant: In beiden Saisons spielten die Bayern im Titelkampf keine Rolle.