Leichtathletik

Bericht: Hauptsponsor steigt beim Istaf aus

Nach einem Bericht im RBB-Sportplatz von gestern Abend ist die 91. Auflage des Internationalen Stadionfestes (Istaf) im Berliner Olympiastadion gefährdet.

Grund dafür sei der Ausstieg des Hauptsponsors Vattenfall, der die Veranstaltung in den vergangenen beiden Jahren mit jeweils 500 000 Euro unterstützt hatte. Nun verzichtete das Unternehmen aber auf eine Option für eine Vertragsverlängerung.

Zweiter großer Geldgeber ist das Land Berlin, das für den Fehlbetrag nach Aussage des für Wirtschaft zuständigen Vizepräsidenten des Landessportbundes Berlin (LSB), Wolf-Dieter Wolf, nicht aufkommen will. Der LSB steht aber zu den im Haushalt veranschlagten 300 000 Euro für das Istaf. Die beliebte Leichtathletik-Veranstaltung, zu der in diesem Jahr über 50 000 Zuschauer kamen, soll 2012 am 2. September stattfinden. Wie es heißt, suchen die Organisatoren, die gestern nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen waren, bereits nach neuen Sponsoren.

( BM )