WM-Silber für Jugend-Tänzer Andrej Kazlouski/Jana Ritter

Seit zwei Jahren tanzen sie zusammen. Am Wochenende durften Andrej Kazlouski und Jana Ritter nun ihren größten Erfolg feiern.

Seit zwei Jahren tanzen sie zusammen. Am Wochenende durften Andrej Kazlouski und Jana Ritter nun ihren größten Erfolg feiern. Das Jugend-Tanzpaar vom OTK Schwarz-Weiß sicherte sich bei der Jugend-Latein-Weltmeisterschaft in Tampere/Finnland die Silbermedaille. Nur die russischen Titelverteidiger Roman Kowgan und Marina Sergeewa waren erneut nicht zu schlagen - sie gewannen überlegen alle fünf Tänze, holten 36 von 45 Einsen.

Der Erfolg der 17-jährigen Berliner kommt nicht von ungefähr. Er tanzt bereits seit seinem vierten Lebensjahr, nahm mit seiner vorherigen Partnerin Katharina Bychkouskaya bereits für Weißrussland an einer Nachwuchs-WM teil. Sie steht seit 1999 auf dem Parkett, heimste zuvor bereits drei deutsche Titel ein: mit Alexander Parhomovski (Deutschlandpokal 2002, Junioren-II-B-Meister 2003) und Alibek Seiketov (Junioren-II-B-Meister 2004).

Nun also der große Auftritt der deutschen Jugend-Lateinmeister und Deutschlandpokalsieger 2006 in Tampere, bei dem die Berliner Nervenstärke zeigten. Denn erst der letzte Tanz (Jive) machte WM-Silber für das Paar von Trainer Sergej Diemke sen. perfekt. Rang zwei gegenüber Platz fünf der härtesten Konkurrenten und späteren Bronzemedaillengewinner Ilia Kutsenko/Anna Kowalowa (Ukraine) - der Jubel im deutschen Fan-Lager war riesengroß.

Viel Zeit zum Freuen bleibt für Andrej Kazlouski/Jana Ritter jedoch nicht. Schon am 17./18. Februar sind sie bei den Berliner Meisterschaften in der Gretel-Bergmann-Sporthalle wieder gefordert, an gleicher Stelle soll am 10. März erneut der deutsche Titel gewonnen werden.