Ergebnisse

| Lesedauer: 7 Minuten

Basketball

Bundesliga Männer, Hinrunde der Saison 2002/2003, 1. Spieltag, Donnerstag, 3. Oktober: RheinEnergy Cologne - Brandt Hagen (15 Uhr), EnBW Ludwigsburg - EWE Baskets Oldenburg (18 Uhr). - Freitag, 4. Oktober: TSK universa Bamberg - StadtSport Braunschweig, Mitteldeutscher BC - Bayer Leverkusen, Telekom Baskets Bonn - Avitos Gießen (19.30 Uhr), DJK s. Oliver Würzburg - Alba Berlin, Skyliners Frankfurt - TBB Trier (beide 20 Uhr). - 2. Spieltag, Sonntag, 6. Oktober: Braunschweig - Köln, Hagen - Bonn (beide 15 Uhr), Trier - MBC (15.30 Uhr), Alba Berlin - Ludwigsburg, Leverkusen - Bamberg (beide 16 Uhr), Gießen - Würzburg (16.30 Uhr), Oldenburg - Frankfurt (18 Uhr). - 3. Spieltag, Freitag, 11. Oktober: Bonn - Köln, Leverkusen - Frankfurt (beide 19.30 Uhr), Gießen - Alba Berlin, Braunschweig - MBC, Hagen - Bamberg, Trier - Ludwigsburg, Oldenburg - Würzburg (alle 20 Uhr). - 4. Spieltag, Sonntag, 13. Oktober: Alba Berlin - Oldenburg (16 Uhr), Frankfurt - Braunschweig, MBC - Hagen (beide 16.30 Uhr), Würzburg - Trier, Bamberg - Bonn (beide 17 Uhr), Ludwigsburg - Leverkusen (18 Uhr), Köln - Gießen (19 Uhr). - 5. Spieltag, Sonnabend, 19. Oktober: Braunschweig - Ludwigsburg (Mittwoch, 20 Uhr), Köln - Bamberg (19 Uhr), Bonn - MBC, Hagen - Frankfurt (beide 19.30 Uhr), Trier - Alba Berlin, Gießen - Oldenburg (beide 20 Uhr), Leverkusen - Würzburg (Sonntag, 16 Uhr). - 6. Spieltag, Sonntag, 27. Oktober: Ludwigsburg - Hagen, MBC - Köln (beide Sonnabend, 19.30 Uhr), Oldenburg - Trier (Sonnabend, 20 Uhr), Alba Berlin - Bayer Leverkusen (16 Uhr), Frankfurt - Bonn (16.30 Uhr), Würzburg - Braunschweig, Bamberg - Gießen (beide 17 Uhr). - 7. Spieltag, Sonnabend, 2. November: Braunschweig - Alba Berlin, Leverkusen - Oldenburg, Hagen - Würzburg, Bonn - Ludwigsburg (alle 19.30 Uhr), Trier - Gießen (Sonntag, 15.30 Uhr), Bamberg - MBC (Sonntag, 17 Uhr), Köln - Frankfurt (Sonntag, 18.30 Uhr). - 8. Spieltag, Sonnabend, 9. November: Ludwigsburg - Köln (19.30 Uhr), Trier - Leverkusen, Oldenburg - Braunschweig, Gießen - MBC (alle 20 Uhr), Alba Berlin - Hagen (Sonntag, 16 Uhr), Frankfurt - Bamberg (Sonntag, 16.30 Uhr), Würzburg - Bonn (Sonntag, 17 Uhr). - 9. Spieltag, Sonnabend, 30. November: Köln - Würzburg (19 Uhr), Bonn - Alba Berlin, Hagen - Oldenburg, MBC - Frankfurt (alle 19.30 Uhr), Braunschweig - Trier (Sonntag, 15 Uhr), Leverkusen - Gießen (Sonntag, 16 Uhr), Bamberg - Ludwigsburg (Sonntag, 17 Uhr). - 10. Spieltag, Sonntag, 8. Dezember: Ludwigsburg - MBC (Sonnabend, 19.30 Uhr), Oldenburg - Bonn, Gießen - Frankfurt (beide Sonnabend, 20 Uhr), Trier - Hagen (15.30 Uhr), Alba Berlin - Köln, Leverkusen - Braunschweig (beide 16 Uhr), Würzburg - Bamberg (17 Uhr). - 11. Spieltag, Sonnabend, 14. Dezember: Köln - Oldenburg (19 Uhr), Bonn - Trier, Hagen - Leverkusen, Braunschweig - Gießen, MBC - Würzburg (alle 19.30 Uhr), Frankfurt - Ludwigsburg (Sonntag, 16.30 Uhr), Bamberg - Alba Berlin (Sonntag, 17 Uhr). - 12. Spieltag, Sonnabend, 21. Dezember: Leverkusen - Bonn, Braunschweig - Hagen (beide 19.30 Uhr), Oldenburg - Bamberg, Trier - Köln, Gießen - Ludwigsburg (alle 20 Uhr), Alba Berlin - MBC (Sonntag, 16 Uhr), Würzburg - Frankfurt (Sonntag, 17 Uhr). - 13. Spieltag, Sonnabend, 11. Januar: Köln - Leverkusen (19 Uhr), Bonn - Braunschweig, Hagen - Gießen, MBC - Oldenburg, Ludwigsburg - Würzburg (alle 19.30 Uhr), Frankfurt - Alba Berlin (Sonntag, 16.30 Uhr), Bamberg - Trier (Sonntag, 17 Uhr).

Tennis

Männer-Turnier in Gstaad (600 000 Dollar), 1. Runde: Pavel (Rumänien) - Nalbandian (Argentinien) 7:5, 6:3, Stepanek (Tschechien) - Federer (Schweiz) 3:6, 6:3, 6:2, Ljubicic (Kroatien) - Koubek (Österreich) 6:4, 6:4.

Männer-Turnier in Bastad (381 000 Dollar), 2. Runde: Portas (Spanien) - Zabaleta (Argentinien) 6:3, 6:2, El Aynaoui (Marokko) - Ulihrach (Tschechien) 6:3, 6:3.

Männer-Turnier in Newport (400 000 Dollar), 1. Runde: Kohlmann (Hagen) - Simoni (Brasilien) 6:2, 6:2.

Frauen-Turnier in Brüssel (140 000 Dollar), 1. Runde: Müller (Hannover) - Clijsters (Belgien) 6:4, 6:2. - 2. Runde: Casanova (Schweiz) - Anca Barna (Leimen) 6:4, 6:4.

Frauen-Turnier in Palermo (110 000 Dollar), 1. Runde: Lamade (Pforzheim) - Noorlander (Niederlande) 6:4, 6:2, Roesch (Berlin) - Vierin (Italien) 6:2, 6:4.

Radsport

89. Tour de France, 4. Etappe, Mannschafts-Zeitfahren, über 67,5 km von Epernay nach Chateau-Thierry: 1. Once/Spanien (Gonzalez Galdeano/Jaksche) 1:19:49 Minuten, 2. US Postal (Armstrong) 0:16 Minuten zurück, 3. CSC-Tiscali/Dänemark (Jalabert) 0:46, 4. Fassa Bortolo/Italien (Gontschar) 1:30, 5. Cofidis/Frankreich (Millar) 1:44, 6. Banesto/Spanien (Mancebo) 1:56, 7. Domo-Farm Frites/Belgien (Virenque) 2:12, 8. Rabobank/Niederlande (Niermann) 2:16, 9. Kelme/Spanien (Botero) 2:19, 10. Lampre/Italien (Bertogliati) 2:22, 11. Credit Agricole/Frankreich (Voigt) 2:28, 12. Team Telekom (Zabel) 2:47, 13. Bonjour/Frankreich (Renier) 3:13, 14. Alessio/Italien (Dufaux) 3:15, 15. Lotto/Belgien (McEwen) 3:32, 16. La Francaise des Jeux/Frankreich (Cooke) 3:34, 17. Jean Delatour/Frankreich (Brochard) 3:43, 18. Tacconi/Italien (Frigo) 3:45, 19. Mapei/Italien (Freire) 3:47, 20. Euskatel/Spanien (Zubeldia) 4:22, 21. Ag2R/Frankreich (Turpin) 4:24. - Gesamtwertung: 1. Igor Gonzalez Galdeano 14:51:50 Stunden, 2. Beloki (beide Spanien) 0:04 Minuten zurück, 3. Armstrong (USA) 0:07, 4. Jaksche (Ansbach) 0:12, 5. Olano 0:22, 6. Heras 0:25, 7. Nozal (alle Spanien) 0:27, 8. Azevedo (Portugal) 0:28, 9. Hincapie (USA) gleiche Zeit, 10. Serrano (Spanien) 0:30, 11. Landis (USA) 0:32, 12. Alvaro Gonzalez Galdeano 0:32, 13. Rubiera (beide Spanien) 0:35, 14. Jekimow (Russland) gleiche Zeit, 15. Jalabert (Frankreich) 0:37, 39. Zabel (Unna) 2:21, 58. Niermann (Hannover) 2:47, 63. Hondo (Cottbus) 3:03, 87. Bölts (Heltersberg) 3:55, 95. Wesemann (CH-Küttigen) 4:08, 102. Aldag (Beckum) 4:21, 133. Voigt (Berlin) 6:57. - Punktwertung: 1. Zabel 96 Punkte, 2. McEwen 91, 3. Freire 71. - Bergwertung: 1. Mengin 29 Punkte, 2. Berges (beide Frankreich) 26, 3. Dierckxsens (Belgien) 15. - Teamwertung: 1. Once 44:35:46 Stunden, 2. US Postal 0:42 Minuten zurück, 3. CSC-Tiscali 2:09, 11. Telekom 8:58.