Hallenturnier mit Union und Hertha BSC

Neun Vereine treten heute (ab 14 Uhr, Sömmeringhalle) an, um den Titel beim Berliner Hallenfußballturnier der Regionalliga- und Oberligavereine auszuspielen.

Neun Vereine treten heute (ab 14 Uhr, Sömmeringhalle) an, um den Titel beim Berliner Hallenfußballturnier der Regionalliga- und Oberligavereine auszuspielen. Es ist bereits die 30. Auflage der Veranstaltung, die auf eine beachtliche Tradition zurückblicken kann. Neben den Oberligisten LFC Berlin, BFC Preussen, Berlin Ankaraspor, Türkiyemspor, Titelverteidiger Tennis Borussia, Spandauer SV und dem Tabellenführer der Verbandsliga, den Reinickendorfer Füchsen, sind in diesem Jahr auch die U23-Mannschaft von Hertha BSC sowie der 1. FC Union gemeldet. Beide Teams blieben im vergangenen Jahr der Veranstaltung fern. Nicht dabei ist diesmal der BFC Dynamo. Im vergangenen Jahr lieferten sich Fans des Klubs mit der Polizei handfeste Auseinandersetzungen. Der Verein fühlte sich ungerecht behandelt und boykottiert deshalb das Turnier. Wegen der insgesamt hochkarätigen Besetzung rechnet der BFV mit rund 1500 Zuschauern. Der Eintritt beträgt sieben Euro, ermäßigt fünf Euro.

=j dmbttµ#bvupsfolvfs{fm#?ipm=0j?

Meistgelesene