Vladimir Petrovic aus Caceres zu Alba

Am letzten Tag vor dem Ende der Wechselfrist hat sich Alba Berlin für die entscheidende Saisonphase noch einmal verstärkt. Von Caceres C.B. wechselt der gebürtige Jugoslawe Vladimir Petrovic zum deutschen Basketball-Meister. Er traf gestern in Berlin ein. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft bis zum 30. Juni.

Seit der schweren Knieverletzung Jörg Lütckes am 12. Dezember bei Efes Pilsen Istanbul waren die Berliner auf der Suche nach einem Ersatz für den Nationalspieler. Zumal mit Henrik Rödl und Marko Pesic zwei weitere Flügelspieler vorübergehend wegen Verletzungen ausfielen. Doch diese Suche schien erfolglos zu bleiben.

Bis Alba schließlich in der höchsten spanischen Liga ACB fündig wurde. Caceres C.B. steckt in finanziellen Schwierigkeiten und hat laut spanischen Presseberichten seit Monaten keine Gehälter gezahlt. Dort spielt unter anderem Hurl Beechum, der ehemalige Topscorer der Telekom Baskets Bonn. Doch die Berliner entschieden sich für Vladimir Petrovic.

"Er ist noch relativ jung, hat aber schon eine Menge internationale Erfahrung", erklärte Trainer Emir Mutapcic, "er ist ein sehr explosiver und vielseitiger Mann. Er passt in unser Konzept." Petrovic begann bei Partizan Belgrad und wurde mit diesem Klub Meister und Pokalsieger. Danach spielte er je eine Saison für KK Borac Cacak und Iva Zorka Pharma Sabac. Schon als 22-Jähriger war Petrovic bei Sabac bester Scorer der ersten jugoslawischen Liga (22,2 Punkte im Durchschnitt). Die weiteren Stationen: Aris Saloniki (zwei Spielzeiten), Kao Dramas (eine) und zuletzt Caceres. Dort kam er durchschnittlich 21 Minuten zum Einsatz und sammelte 8,6 Punkte pro Spiel. Seit seiner Zeit in Saloniki besitzt er auch einen griechischen Pass.

Mit dem Spieler war sich Alba längst einig, wartete gestern nur noch auf die Freigabe aus Spanien. Denn die Wechselfrist für die Bundesliga endete in der vergangenen Nacht, 24 Uhr. Aber die Freigabe traf rechtzeitig ein. Vladimir Petrovic wird vielleicht schon morgen im Bundesliga-Spiel bei Bayer Leverkusen eingesetzt.