Info

Zur Person: General Michael Matz

Familie Michael Matz wurde am 7. August 1959 in Wesselburen/Dithmarschen geboren. Dort hatten Großeltern und der Vater, die aus Elbing/Ostpreußen stammen, nach dem Krieg eine neue Heimat gefunden. Er ist in zweiter Ehe mit einer Ost-Berlinerin („ein weiteres Wiedervereinigungsgeschenk“) verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Er wohnt in Biesdorf im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Karriere Nach dem Abitur am Nordsee-Gymnasium Büsum Studium an der Bundeswehrhochschule Hamburg, dann Zug- und Kompanieführer sowie Personaloffizier (S 2) in Einheiten in Schleswig-Holstein. Nach einem Führungslehrgang in den USA und dem Generalstabslehrgang an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg sind die Weichen für eine überdurchschnittliche Offizierslaufbahn geebnet. Dabei bewährt er sich vor allem als Truppenführer im In- und Ausland.

Julius-Leber-Kaserne Dort im Stabsgebäude der größten innerstädtischen Kasernenanlage Europas, gelegen am Weddinger Kurt-Schumacher-Damm, hat Michael Matz seinen Dienstsitz als General für Standortaufgaben in Berlin.

Spazierfahrt Im Dienstwagen des Generals zum Radarturm auf dem Tempelhofer Feld, per Fahrstuhl in die Kuppel und erfreutes Betrachten des Panoramas, dann zurück in die Julius-Leber-Kaserne.