Staatsbesuch

Paulskirche und Gartenparty: Volles Programm am Donnerstag

Am heutigen Donnerstag steht für Queen Elizabeth II. und den Herzog von Edinburgh, Prinz Philip, zunächst eine Abwechslung von Berlin auf dem Programm. Nach dem Frühstück in der Präsidentensuite „Pariser Platz“ im Hotel Adlon werden die Königin und ihr Gemahl gemeinsam mit Bundespräsident Joachim Gauck und seiner Lebensgefährtin Daniela Schadt nach Frankfurt am Main fliegen – in der Maschine des Bundespräsidenten.

Nach der Landung werden die Besucher in der Paulskirche vom Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann begrüßt. 70 Jungen und Mädchen von der Frankfurter Domsingschule werden das Lied „Die Gedanken sind frei“ vortragen, der Oberbürgermeister wird der Königin und dem Herzog von Edinburgh die „Goldene Bulle“ von 1356, das wichtigste Verfassungsdokument des Heiligen Römischen Reiches, zeigen. Im Anschluss werden die Queen und Gauck mit ihren Begleitern zum Römer, dem Frankfurter Rathaus, fahren. Auf Einladung des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und des Oberbürgermeisters nehmen sie an einem Mittagessen im Römer teil. Der Römer ist seit dem 15. Jahrhundert das Rathaus der Stadt. Nach dem Essen tragen sich die Königin und Prinz Philip ins Goldene Buch ein. Sollte es das Wetter zulassen, ist anschließend ein Spaziergang über den Römerberg geplant. Dann geht es um 15.30 Uhr zurück nach Berlin.

Regenschirme stehen bereit

Zu einer besonderen Veranstaltung: Der Britische Botschafter, Sir Simon McDonald, und seine Frau, Lady McDonald, haben Queen Elizabeth II. und Prinz Philip am Abend zur Gartenparty in ihre Residenz nach Grunewald geladen. „Die Queen’s Birthday Party ist die Veranstaltung, mit der die Gastfreundschaft des Bundespräsidenten während des Staatsbesuchs erwidert wird“, heißt es aus der Botschaft. Rund 600 Gäste werden erwartet. „Und alle sind aufgefordert worden, Regenschirme mitzubringen“, heißt es. Für diejenigen, welche keine mitbringen, stehen jedoch 200 Schirme parat. In den Farben Großbritanniens: Rot, Blau und Weiß.

Die Königin und der Herzog von Edinburgh werden neben Bundespräsident Joachim Gauck und Daniela Schadt Mitglieder der Bundes- und Landesregierungen, Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft sowie Repräsentanten der britischen Gemeinde treffen. Unter den Ministerpräsidenten werden Reiner Haseloff aus Sachsen-Anhalt, Michael Müller, Berlins Regierender Bürgermeister, Dietmar Woidke aus Brandenburg und Bodo Ramelow aus Thüringen erwartet. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt, Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesgesundheitsminister Hermann Groehe sollen ebenfalls kommen. Aus Kultur und Gesellschaft haben sich Schauspieler Henning Baum, Hutdesignerin Fiona Bennett, Prinz Georg von Preußen mit Prinzessin Sophie von Preußen und Prinzessin Irina von Hessen angesagt.

Wenn die Königin und der Herzog von Edinburgh den Garten betreten, wird eine Fanfare erklingen. Anschließend nimmt die Königin den Weg zu den Gästen im Uhrzeigersinn – Prinz Philip wird parallel mit Daniela Schadt und Lady McDonald gegen den Uhrzeigersinn vorgehen. Zur letzten vorgestellten Gruppe soll auch Bundestagsmitglied Katherina Reiche gehören. Sie zeigt der Königin einen Ziegelstein, der an den Besuch erinnern und beim Wiederaufbau der Garnisonskirche in Potsdam verwendet werden soll. Die Kirche wurde 1945 durch Bomben schwer beschädigt und später von der DDR gesprengt. Außerdem werden der Queen auch zwei Gewinner des Facebook-Gewinnspiels der Britischen Botschaft, Fotograf Martin Lengemann aus Berlin und Grundschullehrerin Ingrid Baitz aus Brandenburg, vorgestellt. Bei dem Gewinnspiel konnte man im Vorfeld des königlichen Besuchs Personen, die zur deutsch-britischen Verständigung beigetragen haben, für eine Einbeziehung in den Staatsbesuch vorschlagen.

Der Botschafter wird die offizielle Begrüßung halten. „Meine Rede an diesem Abend habe ich aber nicht aufgeschrieben, sie existiert nur in meinem Kopf“, so McDonald. Mit seinem Team hat er monatelang am Programm des Queen-Besuchs gearbeitet. „Und mein persönliches Highlight wird definitiv die Party bei mir im Garten sein“, so McDonald.