Info

Zur Person: Günther Jonitz

Herkunft Günther Jonitz wurde am 19. Juni 1958 in München geboren. Als er ein Jahr alt war, zog die Familie nach Baden-Württemberg, Jonitz wuchs in Göppingen und Eningen auf.

Ausbildung 1977 bis 1979 Medizinstudium in Bochum, dann in Berlin. Studienbegleitend arbeitete er als Pflegehelfer. Approbation 1984. Facharzt für Chirurgie 1994. Promotion im Jahr 1996.

Karriere Jonitz arbeitete als Arzt unter anderem in der chirurgischen Rettungsstelle und in der Pathologie des Krankenhauses Moabit. 1990 reiste Jonitz nach Japan, arbeitete als Gastarzt an der Kitasato-Universität Tokio. 1995 wurde Jonitz zum Vizepräsidenten der Ärztekammer Berlin gewählt. Seit 1999 ist Günther Jonitz Präsident der Ärztekammer Berlin und Mitglied im Vorstand der Bundesärztekammer. Zudem ist er Vorsitzender der Qualitätssicherungsgremien der Bundesärztekammer.

Familie Günther Jonitz heiratete eine Kollegin, die er im Krankenhaus Moabit kennengelernt hatte. Britta Jonitz arbeitet heute als Fachärztin für Psychotherapie. Das Paar hat einen Sohn.

Der Spaziergang begann an der Birkenstraße in Moabit, führte dann entlang der Turmstraße durch den Ottopark, setzte sich am Bundesratufer fort und endete in der Bartningallee.