Geschichte

Für Frieden in Nahost

Frühere Friedensnobelpreisträger und ihr Engagement

Israels damaliger Ministerpräsident Jizchak Rabin, sein Außenminister Schimon Peresund Palästinenserpräsident Jassir Arafat erhielten den Preis 1994 für ihre Bemühungen zur Lösung des Nahostkonflikts – der allerdings bis heute gewaltsam geführt wird. Rabin wurde am 4. November 1995 in Tel Aviv vom jüdischen Extremisten Jigal Amir erschossen. Arafat starb am 11. November 2004 in Frankreich. Peres trat 2014 als israelischer Präsident ab.