Info

Es geht um elf Teilmärkte

Definition Die Wirtschaftsministerkonferenz definierte als Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft all diejenigen, die sich mit der Schaffung, Produktion, Verteilung oder medialen Verbreitung von kulturellen und kreativen Gütern und Dienstleistungen befassen.

Kommission Auf Bundesebene beschäftigte sich 2005 die Enquete-Kommission Kultur erstmals mit dem Thema in Deutschland. Zwei Jahre später hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und die Beauftragten für Kultur und Medien die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft gestartet.

Teilmärkte Der Kreativwirtschaftsbericht beschäftigt sich mit elf Teilmärkten in Berlin: Das sind Softwareentwicklung und Games, Musikwirtschaft, Runfunkwirtschaft, Filmwirtschaft, Designwirtschaft, Buchmarkt, Pressemarkt, Werbemarkt, Kunstmarkt, Markt für darstellende Künste sowie Architektenmarkt. Diese Teilmärkte der Berliner Kreativwirtschaft bereichern die ganze Stadt. Die innovative Branche gehört zu den Wachstumsmotoren der Hauptstadt.