Info

Immer weniger deutsche Exporte

Minus Die deutschen Exporte nach Russland sind zuletzt immer stärker zurückgegangen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, gab es im Mai ein Minus von 17,5 Prozent auf 2,6 Milliarden Euro. Im April betrug der Rückgang noch 16,9 Prozent, im März 7,2 Prozent. Die Einfuhren aus Russland – vor allem Gas und Öl – legten im Mai dagegen um 3,1 Prozent zu.

Beeinträchtigung Im Zuge des Ukraine-Konflikts könnte der Handel auch noch zusätzlich beeinträchtigt werden. Denn Russland drohen nun auch Wirtschaftssanktionen der Europäischen Union. Im Visier stehen die Bereiche Rüstung, Kapitalmärkte, Energietechnologie sowie Güter für die zivile und militärische Nutzung.

Verzicht Wladimir Putin hat sich angesichts bevorstehender weitergehender Strafmaßnahmen gegen Russland zudem dafür ausgesprochen, Rüstungsimporte aus der EU einzuschränken. Die russische Rüstungsindustrie sei „vollkommen“ in der Lage, alles zu produzieren, was das Land benötige, erklärte Putin laut der Nachrichtenagentur Interfax.