Info

Zur Person: Reinhard Müller

Architekt Reinhard Müller, Jahrgang 1953, hat Architektur in Düsseldorf studiert und Stadtplanung an der Technischen Universität Berlin. Im Jahr 1984 Eintritt in die Architektenkammer Berlin. Müller hat zahlreiche Altbauten in Berlin saniert, darunter das bekannte Haus Fromberg in der Kurfürstenstraße. Seit 1985 betreibt er die Firma REM, Gesellschaft für Stadtbildpflege und Denkmalschutz. So hat sich Müller bei der Sanierung von Gebäuden an historischen Bildern und Zeichnungen orientiert.

Denkmalschutz Von 1996 bis 2004 war Reinhard Müller Mitglied im Landesdenkmalrat. Mit seiner 1999 gegründeten Stiftung Denkmalschutz Berlin hat er Millionen Euro eingeworben und unter anderem zur Sanierung des Brandenburger Tores und der Türme an der Frankfurter Allee eingesetzt.

Partei Als SPD-Mitglied und einflussreicher Bauunternehmer hat Müller gute Kontakte zum Spitzenpersonal der Sozialdemokraten. Im Jahr 2009 reiste er als Teil der Delegation von Außenminister Frank-Walter Steinmeier nach Russland.

Gasometer Rund um das stillgelegte Gasometer in Schöneberg errichtet Müller das „Europäische Energieforum“. Ziel ist ein klimaneutrales Stadtquartier mit Forschung, universitärer Lehre, Firmen und Wohnungen.

Spaziergang Wir haben uns auf dem EUREF-Campus in Schöneberg getroffen und sind erst einmal auf den Gasometer gestiegen. Der ist im Sommer auch für Publikum geöffnet. (Anfragen: gasometer1@gmail.com). Anschließend haben wir gleich nebenan am restaurierten Wasserturm zu Mittag gegessen.