Info

Urteile gegen prominente Steuerhinterzieher

Der Fall Der Ex-Post-Chef Klaus Zumwinkel hatte über eine Stiftung in Liechtenstein Steuern hinterzogen.

Hinterzogen Knapp 970.000 Euro

Die Strafe Zumwinkel wurde 2009 zu zwei Jahren Haft auf Bewährung und der Zahlung von einer Million Euro verurteilt.

Der Fall Peter Graf verschwieg zwischen 1989 und 1993 Preisgelder von 41 Millionen D-Mark.

Hinterzogen 12,3 Millionen D-Mark

Die Strafe 1997 wurde er vom Amtsgericht Mannheim zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Im April 1998 wurde er vorzeitig entlassen.

Der Fall Nadja Auermann gab an, von 1999 bis 2002 an der Côte d’Azur zu leben, wohnte aber in Berlin.

Hinterzogen 272.000 Euro

Die Strafe Das Amtsgericht Tiergarten verurteilte sie 2011 zu 90.000 Euro Geldstrafe. Ihr mitangeklagter Ex-Mann wurde freigesprochen.

Der Fall Springreiter Paul Schockemöhle hinterzog über eine Stiftung in Liechtenstein Steuern.

Hinterzogen 22,6 Millionen Euro

Die Strafe 1999 verurteilte das Amtsgericht Oldenburg ihn zu elf Monaten Haft auf Bewährung und einer Steuernachzahlung.

Der Fall Tennisspieler Boris Becker gab als Wohnsitz Monaco an, obwohl er in München lebte.

Hinterzogen 1,7 Millionen Euro

Die Strafe 2002 verhängte das Münchner Landgericht eine zweijährige Bewährungsstrafe und eine Geldstrafe von 500.000 Euro.