Info

Millionen, nicht nur für Berlin

Haushalt Der Etat des Kulturstaatsministers umfasst 1,28 Milliarden Euro. In die Hauptstadt fließt zwar ein guter Teil, aber es gibt auch etliche Zahlungsempfänger außerhalb.

Museen In Bonn wird die Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland mit 16,5 Millionen Euro und das Haus der Geschichte mit 22 Millionen Euro unterstützt.

Archive Das Bundesarchiv in Koblenz bekommt 56 Millionen Euro, der Internationale Suchdienst in Bad Arolsen 14 Millionen Euro.

Festspiele Die Bayreuther Wagner-Festspiele unterstützt der Bund mit 2,2 Millionen Euro, die Ruhrfestspiele bekommen 300.000, die Festspiele in Bad Hersfeld 100.000 Euro.

Medien Die Deutsche Welle wird mit rund 278 Millionen Euro vom Bund finanziert, der größte Einzelposten im Etat des Kulturstaatsministers. Die Deutsche Welle ist der Auslandsrundfunk der Bundesrepublik Deutschland. Die deutschen Standorte befinden sich in Bonn (Sitz) und Berlin.

Erinnerungskultur Für Gedenkstätten gibt der Bund 61 Millionen Euro, ein Teil davon fließt auch nach Berlin. Der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes sitzt in Berlin, er erhält knapp 100 Millionen Euro, unterhält aber auch Außenstellen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR.

Stiftungen Die Zuwendungen für die Klassik Stiftung Weimar wurden 2013 um 750.000 Euro auf rund zehn Millionen Euro aufgestockt. Die Kulturstiftung des Bundes mit Sitz in Halle bekommt 40 Millionen Euro.