Ulrich Nußbaum, Petra Michaelis-Merzbach

Kopfnoten

Das ist wahrlich keine leichte Aufgabe, vor der Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos, für SPD) steht, der er sich aber stellt und stellen muss: Er muss den Betrieb des Stromnetzes neu vergeben. Dabei darf er auf keinen Fall in den Verdacht geraten, einen der Bewerber zu bevorzugen – auch nicht ein landeseigenes Unternehmen. Selbst wenn das Hunderttausende Berliner wünschen. Note 2

Der Volksentscheid war umstritten, an der Organisation aber gibt es nichts zu kritisieren. Landeswahlleiterin Petra Michaelis-Merzbach, ihr Team und die rund 10.000 Wahlhelfer haben einen guten Job gemacht. Nennenswerte Zwischenfälle gab es nicht, der Tag verlief ruhig, die Ergebnisse lagen pünktlich vor. Und das alles so kurz nach der Bundestagswahl. Dafür Respekt und die Note 2