Info

Zur Person: Schiller

Der Schüler Mit sieben Jahren bekam von Deylen ein Klavier geschenkt, sein Klavierlehrer hörte auch Kraftwerk, Kitaro und Jean Michel Jarre. Immer wieder versuchte von Deylen schon als Jugendlicher, Musik mit Bildern und Licht zu verbinden. Nach dem Abitur 1990 begann er in Lüneburg das Studium der angewandten Kulturwissenschaften.

Der Musiker 1994 veröffentlichte er seine erste Single-Produktion unter dem Pseudonym F.L.Y., die aber kein Erfolg war. Mit dem nächsten Projekt TANK gelang ihm 1997 immerhin ein Top-20-Hit, aber Erfolg hatte er erst mit dem 1998 gegründeten Musikprojekt Schiller und dem Song „Glockenspiel“. In den frühen Projekten hat er noch Stimmen bekannter Synchronsprecher wie Oliver Rohrbeck in die elektronischen Klänge eingearbeitet. Die Studioalben haben alle sehr starke Wörter im Titel: Zeitgeist, Leben, Sonne und Opus. Er hat mit bekannten Musikern zusammengearbeitet wie Mike Oldfield, Thomas D, Sarah Brightman, Lang Lang, Xavier Naidoo oder der Band Unheilig.

Der Berliner Er lebt seit rund 15 Jahren in Berlin, erst zehn Jahre in Friedrichshain, jetzt im Prenzlauer Berg, pendelt aber seit einigen Monaten zwischen Berlin und New York, wo er auch sein neues Album produziert hat. Aktuell ist er aber auf Europatour, tritt heute in Suhl, am Dienstag in Leipzig und am 12. November in der Philharmonie in Berlin auf.

Der Spaziergang Die Route führte vom Club „Magdalena“ über das „Yaam“ und die East Side Gallery zur M10 und dann mit der Tram in den Prenzlauer Berg.