Info

Stimmen zum Wahlkampf I

„Die Wahlplakate waren ziemlich blass und langweilig, so richtig spannend war dieser Wahlkampf nicht. Aber ich bin ja ein Wandler zwischen den Welten und bekomme auch das Wahltheater in Italien mit. Das ist noch viel absurder, da ist man schon wieder froh um unsere Gangart“ Ulrich Tukur, Schauspieler

„Ich habe mich sehr über die Unterstützung der Wahlen durch Prominente wie Stefan Raab und Peter Fox gefreut. Ich glaube, das hilft, wieder ein Gefühl von politischer Verantwortung in den Köpfen zu verankern und die Wahlbeteiligung anzuheben“ Karoline Herfurth, Schauspielerin

„Ich bin immer überrascht, wenn die Leute sich ihre Meinungen erst in ein, zwei Wochen bilden. Ich finde aber ganz angenehm, dass das diesmal so einen moderaten Ton hatte“ Caroline Link, Regisseurin und Oscar-Preisträgerin

„Zu wenig themenbezogen, zu sehr personenbezogen. Außerdem fehlen mir neben den Hauptdarstellern die überzeugend besetzten Nebenrollen. Positiv empfinde ich, dass Radikale keine Rolle spielen“ Walter Müller, Direktor der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin