Info

So denken Familien in Prenzlauer Berg über das Impfen

Polina Aronson, 32 Jahre, Soziologin „Simon ist fast fünf Monate alt. Er hat die Sechsfachimpfung (Kombinationsimpfstoff unter anderem gegen Kinderlähmung) schon nach dem dritten Monat bekommen. Nach ungefähr elf Monaten werde ich ihn natürlich auch gegen Masern impfen lassen. Ich bin generell für alle Impfungen, die von Kinderärzten empfohlen werden.“

Swen Weinert, 33 Jahre, Maler „Wir haben das ganze Programm durchgemacht. Kinder mit Behinderungen sind generell anfälliger für Krankheiten, und da raten alle Ärzte zu einem vollständigen Impfpass. Wenn ich die Möglichkeit habe, mein Kind vor Krankheiten zu schützen, impfe ich natürlich!“

Livia Politi, 40 Jahre, Tänzerin „Ich finde es sehr schade, dass wir von diesem Impfsystem abhängig sind. Aber die Krankheiten kehren immer wieder zurück. Bevor ich mein Kind gegen Masern habe impfen lassen, habe ich mich informiert. Generell bin ich kritisch Impfungen gegenüber, man weiß nie, wie die Kinder darauf reagieren.“