Info

Berlin liegt hinten

Berlin In der Hauptstadt ist die Nachfrage nach dem Bundesfreiwilligendienst deutlich schwächer als im Bundesdurchschnitt. Nur 1270 von bundesweit 36.054 Freiwilligen arbeiteten hier im Mai. Setzt man die Freiwilligen ins Verhältnis zur Einwohnerzahl liegt Berlin auf Platz zwölf der 16 Bundesländer. Nur im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern ist der Freiwilligendienst noch weniger beliebt. Mit 566 Freiwilligen ist in Berlin fast die Hälfte der „Bufdis“ jünger als 27 Jahre – ähnlich wie im Bundesschnitt. Immerhin 49 Engagierte in Berlin sind bereits im Rentenalter.

Brandenburg In Brandenburg arbeiten knapp 2000 „Bufdis“. Beim Verhältnis von Freiwilligen zur Einwohnerzahl liegt Brandenburg auf dem vierten Platz der 16 Bundesländer. Allerdings sind die Brandenburger Freiwilligen älter als in den meisten anderen Ländern. Mehr als 1500, also gut drei Viertel, sind zwischen 27 und 65 Jahre alt. Bundesweit engagieren sich meist junge Menschen unter 27 Jahren. In Brandenburg gab es im Mai nur 365 Freiwillige in der jüngsten Altersgruppe.