Info

Berlinale in Zahlen

Rekord Die Berlinale ist nicht nur das weltweit größte Publikumsfestival, sondern mit insgesamt mehr als 19.300 Fachbesuchern, darunter Einkäufer, Rechtehändler und Produzenten, eines der wichtigsten Ereigniss der Filmindustrie.

Statistik Wie eine Studie der Investitionsbank Berlin ergab, sind Berlinale-Besucher ein echter Wirtschaftsfaktor für die Stadt. Währen der durchschnittliche Berlin-Besucher lediglich 2,3 Tage bleibt, kommen die Kinofans gleich vier bis zehn Tage. Das Tagesbudget der Fachbesucher beläuft sich auf etwa 230 bis 300 Euro.

Interesse Von 100.000 Besuchern kamen zuletzt 72.000 aus Berlin, 4000 aus Brandenburg, 18.000 aus dem übrigen Deutschland sowie 6000 aus dem Ausland. Die daraus resultierenden Umsätze in Berlin beliefen sich 2012 auf rund 66,2 Millionen Euro.

Prognose Insgesamt steigert sich das Berliner Bruttoinlandsprodukt durch die 62. Berlinale und die Nachlaufeffekte früherer Berlinalen in den Jahren 2012 bis 2016 um insgesamt 122 Millionen Euro.

Arbeitsmarkt Der Studie zufolge wurden 2012 durch die Berlinale mindestens 370 Arbeitsplätze geschaffen. 70 Prozent davon entstanden in Dienstleistungsbereichen, 30 Prozent im Produzierenden Gewerbe.