Stefan Birkner, David McAllister

Kopfnoten

Schwere Zeiten für Stefan Birkner, den eigentlich ziemlich sympathischen Spitzenkandidaten der niedersächsischen FDP. Im Schatten der Machtkämpfe um den angeschlagenen Bundesvorsitzenden Rösler appelliert er immer wieder vergeblich an die Berliner „Parteifreunde“, die Querschläge sein zu lassen. Unter solchen Umständen Wahlkampf zu machen ist eine Zumutung. Doch Birkner kämpft tapfer. Note 2

Es war strategisch betrachtet ein kluger Schritt des niedersächsischen Ministerpräsidenten David McAllister, als er seine CDU-Anhänger dazu anregte, den Koalitionspartner FDP bei der Landtagswahl mit Zweitstimmen zu versorgen. So könnten die Liberalen nämlich doch noch über die Fünf-Prozent-Hürde kommen. Und McAllister seinen Job behalten. Kurios, dass er nun wieder so zurückrudert. Note 5