Info

Schröder zensiert Märchen

Frauen Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) sagt, Grimms Märchen seien „oft sexistisch“. „Da gibt es selten eine positive Frauenfigur.“ Sie wolle deshalb ihrer anderthalb Jahre alte Tochter Lotte andere Geschichten vorlesen – und dabei diskriminierende Begriffe sofort entschärfen. Wenn etwa Pippi Langstrumpfs Vater als „Negerkönig“ bezeichnet werde, dann werde sie dies bei ihrer Tochter „synchron übersetzen, um mein Kind davor zu bewahren, solche Ausdrücke zu übernehmen.“