Helmut Kohl, Václav Klaus

Kopfnoten

Eigentlich ist es sein Preis. Er hätte ihn verdient. Doch Helmut Kohl, Vater der deutschen Einheit und der europäischen Integration, hat die Größe, sich über den Friedensnobelpreis für die EU zu freuen. „Als Europäer haben wir heute allen Grund, stolz zu sein. Ich bin es“, sagte der Altkanzler, der mit seiner Europapolitik das Werk seines Vorbilds Konrad Adenauer vollendete. Ein großer Europäer! Note 1

Natürlich belastet die Staatsschuldenkrise die europäische Integration, und Kritik muss erlaubt sein. Aber Václav Klaus wurde der Bedeutung des Friedensnobelpreises nicht gerecht, als er die Bekanntgabe einfach nur als „Scherz“ abtat. Dem tschechischen Präsidenten sollte doch eigentlich bewusst sein, dass gerade die mittelgroßen Staaten besonders von der EU profitieren. Note 6