Tagesablauf

„Gar nichts mache ich eigentlich nie, das ist langweilig“

Lina (4) aus Köpenick

„Am liebsten spiele ich. Mit meinen Pferden und mit meinen Einhörnern, davon habe ich so viele, dass ich sie gar nicht zählen kann. Besonders schön ist es, wenn ich zusammen mit meiner Freundin Fine mit den Pferden spiele. Aber manchmal spielt auch meine Mama mit mir. Mit meinem Papa spiele ich lieber Dampflok, ich fahre dann so mit und er ist der dicke Kontrolleur, also das ist der Chef von der Eisenbahn. Und bei Oma und Opa habe ich ein Kaninchen, das heißt Sonnenlicht, mit dem spiele ich auch gern. Ich würde gern noch viel mehr spielen jeden Tag. Und ich würde auch gern mehr fernsehen, aber das darf ich nicht so viel. Wenn Mama es nicht sieht, mache ich manchmal heimlich mit meinem Papa den Fernseher an. Ich finde es auch toll, wenn ich mit Mama und Papa oder mit Oma und Opa Ausflüge mache, in den Zoo, ins Puppentheater oder auf den Ponyhof. Und ich gehe sehr gern in die Kita. Da machen wir auch jeden Tag etwas anderes: Schwimmen, Turnen, Englisch, Musik. Auf dem Weg zur Kita sitze ich mit Papa ganz lang in der S-Bahn, und Papa liest mir dann meistens etwas vor. Gar nichts mache ich eigentlich nie, das ist langweilig. Schlafen ist zwar auch schön, aber noch schöner ist es, wenn ich lange aufbleiben kann und morgens dafür ganz lange schlafen kann.“