Info

Heinz Buschkowsky

Urgestein Der 64-jährige Heinz Buschkowsky ist gebürtiger Neuköllner und arbeitete von 1971 an in verschiedenen Berliner Senatsbehörden. Er trat 1973 der SPD bei und war bereits in den Jahren 1991 bis 1992 Bezirksbürgermeister. Nach Etappen als Bezirksstadtrat für Jugend und Sport sowie für Gesundheit, Umwelt und Sport trat er 2001 zu einer zweiten Amtsperiode als Hausherr im Rathaus des rund 310.000 Einwohner zählenden Stadtteils an. Seitdem wurde er immer wiedergewählt.

Wirken Buschkowsky ist nach diversen Talkshowauftritten bundesweit bekannt. Die "FAZ" bescheinigte ihm, dass er die enormen Probleme in seinem Stadtteil mit "rhetorischen Grenzverletzungen" und enormer Tatkraft angehe. Buschkowsky setzt auf Prävention und Repression zugleich und wurde zu einem Symbol für den Kampf gegen Missstände im Sozialwesen. Die Berliner Morgenpost kürte ihn 2010 zum "Berliner des Jahres".