Info

Allianz pro Schiene

Studienmacher Unter dem Dach der Allianz pro Schiene arbeiten insgesamt 18 Neon-Profit-Verbände zusammen, darunter Gewerkschaften, Umweltverbände, Verbraucherorganisationen und Automobilclubs. Die Mitglieder des Vereins vertreten rund zwei Millionen Einzelmitglieder. Gegründet wurde der Verein im Juni 2000.

Ziele Das Hauptanliegen von Allianz pro Schiene ist, den Marktanteil des Schienenverkehrs zu steigern: Bis 2020 soll der Personenverkehr demnach einen Anteil von mindestens 15 Prozent und der Güterverkehr von mindestens 25 Prozent erreichen. Auch das Image des Bahnverkehrs will der Verein verbessern.