Info

Leben in der Freiheit

Ausstellung Wildschweine im Vorgarten, Füchse im Mauerpark, Bienenstöcke auf den Dächern - Berlin ist auch für Tiere ein vielfältiger Lebensraum. Zu diesem Thema zeigt das Naturkundemuseum noch bis einschließlich 31. Juli die sehenswerte Ausstellung "Biopolis - wildes Berlin". Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 9.30 bis 18 Uhr, Sbd. und So. 10 bis 18 Uhr. Mo. geschlossen. Die Adresse lautet Invalidenstraße 43, 10115 Berlin.

Jagd Dem Gesetz nach darf die Tierjagd nur auf land-, forst- oder fischereiwirtschaftlich nutzbaren Grundflächen ausgeübt werden, die zu einem Jagdbezirk gehören. Das Jagdrecht in diesen Gebieten hat der Grundeigentümer. Unter bestimmten Voraussetzungen darf dieser wilde Tiere hegen, jagen und sich aneignen. Er kann seine Flächen aber natürlich auch an andere Jäger verpachten. Der Forstverwaltung obliegt die Pflicht, durch Regulation einen angemessenen Wildbestand zu erhalten.

Ausnahme Außerhalb von deklarierten Jagdflächen, also "in befriedeten Gebieten" wie beispielsweise in Wohnsiedlungen, Grünanlagen, Gärten oder auf Friedhöfen, ist das Jagen verboten. In Ausnahmefällen kann jedoch eine beschränkte Jagdausübung beantragt werden. Voraussetzung ist dabei, dass "eine gefahrlose Schussabgabe möglich ist". Ein Anspruch auf Ersatz von durch Wildtiere angerichtete Schäden besteht außerhalb von Jagdbezirken nicht.