Antonis Samaras, Guido Westerwelle

Kopfnoten

Dieser Mann macht Tempo: Antonis Samaras, griechischer Wahlsieger und Chef der dortigen Konservativen, begann am Montag quasi sofort nach dem Frühstück mit den Koalitionsverhandlungen. Gut so. Denn laut Verfassung muss die neue Regierung in nur drei Tagen stehen. Aber die Griechen haben nach zwei quälend langen Wahlkämpfen ja sowieso keine Zeit mehr zu verlieren. Note 1

Nach so einer Wahl sollte man erst mal nachdenken und überlegen, was man sagt. Aber Außenminister Guido Westerwelle (FDP) wollte offenbar unbedingt mal wieder auf Sendung gehen. Seine Schnapsidee, den Griechen bei ihren Sparanstrengungen jetzt auf der Zeitachse entgegenzukommen musste jedoch leider von Vize-Regierungssprecher Streiter öffentlich korrigiert werden. Das war peinlich. Note 5