Info

Chronologie der Proteste

10. Dezember 2011 Nach den Parlamentswahlen gehen zum ersten Mal seit 20 Jahren Zehntausende auf die Straße, um gegen Wahlfälschungen zu protestieren.

4. Februar 2012 Vier Wochen vor der Präsidentenwahl mobilisieren Gegner und Anhänger Putins bei Protesten 230.000 Menschen.

18. Februar 2012 Das Putin-Lager bringt in mehreren Städten Zehntausende auf die Straße. Medien hatten wiederholt berichtet, dass Demonstranten für ihre Teilnahme unter Druck gesetzt oder bezahlt worden seien.

26. Februar 2012 Mit einer kilometerlangen Menschenkette protestieren Regierungsgegner in Moskau eine Woche vor der Wahl gegen Putin.

5. März 2012 Einen Tag nach der Präsidentenwahl protestieren laut Kreml-Kritikern rund 20.000 Putin-Gegner im Zentrum von Moskau. Bei einer zweiten, nicht genehmigten Kundgebung werden 100 Putin-Gegner festgenommen.

10. März 2012 In Moskau protestieren etwa 25.000 Menschen gegen Manipulationen und verlangen Neuwahlen.

6. Mai 2012 Einen Tag vor der Amtseinführung Putins geht die Polizei bei einer Massendemo gegen gewaltbereite Regierungsgegner vor. Es gibt rund 30 Verletzte und Hunderte Festnahmen, darunter auch der linke Oppositionspolitiker Sergej Udalzow.

13. Mai 2012 Mit einem nicht genehmigten Marsch ohne Plakate und Parolen demonstrieren in Moskau etwa 10.000 Menschen gegen die Polizeigewalt.