Info

Das Ende von "Merkozy"

Diese Konstruktion namens "Merkozy" war schon immer ein etwas merkwürdiges Gebilde. Jetzt ist sie Geschichte. Angela Merkel muss sich nach fünf Jahren mit Nicolas Sarkozy an einen neuen französischen Präsidenten gewöhnen: Mit François Hollande verbindet die Kanzlerin bislang wenig, persönlich gesehen haben sie sich auch noch nicht. Merkel hatte nie einen Hehl daraus gemacht, dass sie lieber mit Sarkozy weitergearbeitet hätte. Experten fürchten, dass es dauern könne, bis Merkel mit Hollande auf eine halbwegs gemeinsame Linie kommt. Mit seiner Forderung nach einer Neuverhandlung des von 25 EU-Ländern vereinbarten Fiskalpakts brachte der 57-Jährige im Wahlkampf die deutsche Seite gegen sich auf. Auf die Frage, was Berlin von Hollande erwarte, lautete die Standard-Antwort im Regierungslager: "Wenig Gutes."